Edisonstraße 26, 32791 Lage  05232 61067

Gebetsprogramm für zu Hause

Seit es unsere Gemeinde gibt, starten wir in jedes neue Jahr mit einer Gebetswoche. In diesem Jahr werden wir es aufgrund der aktuellen Lage etwas anders durchführen. Was sich nicht geändert hat: Wir wollen das Jahr mit Gebet beginnen. Da wir dies aber nicht im Gemeindezentrum tun können, wollen wir euch ermutigen, stattdessen als Familie oder mit Freunden ins Gebet zu gehen. Jeden Abend. Die klassische Gebetswoche verschieben wir somit und wollen sie dann nachholen, wenn wir wieder als Gemeinde zusammenkommen können.

Warum ist uns das Gebet so wichtig?

Gebet ist so wichtig für uns, weil wir wissen, dass wir vollkommen abhängig von Gott sind. Wir wissen auch, dass jeder Segen und alles Gute von Gott kommt. Gebet führt es uns immer wieder neu vor Augen und macht uns demütig vor Gott.

Warum wollen wir unsere Gebetswoche verschieben?

In der Gebetswoche beten wir füreinander, für unsere Familien, für unsere Gemeinde, für die Menschen um uns herum, unsere Regierung und unser Land. Wir beten für Erweckung in uns und unserem Umfeld. Wir sehen Gebet als etwas, das zuerst zwischen Gott und Mensch geschieht aber es hat auch eine große Komponente der Gemeinschaft. Etwas Besonderes geschieht, wenn wir als Christen MITEINANDER zu unserem himmlischen Vater beten. Wir werden gestärkt, verbunden, wachsen in Liebe und lernen mit- und voneinander. Da wir momentan nur sehr begrenzt zusammenkommen können, haben wir uns entschieden, die Gebetswoche zu verschieben. Die Gebetswoche ist inhaltlich schon vorbereitet und wir freuen uns darauf, sie nachzuholen, sobald wir wieder als Gemeinde zusammenkommen können.

Wie wollen wir stattdessen mit Gebet ins neue Jahr starten?

Wir wollen euch ermutigen, eine Woche voller Gebet zu Hause zu erleben. Wir möchten euch dafür das Gebetsprogramm der FEF Gemeinden an die Hand geben.

Und so könnt ihr es tun:

  1. Ladet euch das Gebetsheft herunter.
  2. Versammelt euch jeden Abend als Familie, als Haushalt oder mit Freunden. Achtet dabei auf die gesetzlichen Bestimmungen.
  3. Lest die angegebenen Bibelstellen und Gebetsanliegen. Tauscht euch über die Anliegen aus und betet für diese Anliegen und eure eigenen.
  4. Singt gemeinsam und lobt Gott.

Wir wünschen euch Gottes Segen beim Beten und sind gespannt auf das, was Gott in und durch diese Gebetszeiten bewirken wird. Lasst uns teilhaben, wie es euch in den Gebetszeiten ergangen ist. Was habt ihr gelernt? Was habt ihr erlebt? Habt ihr etwas, das ihr der Gemeinde mitteilen wollt? Meldet euch bei den Ältesten und ermutigt damit die Gemeinde.

Hier könnt ihr das Gebetsheft herunterladen: Gebetsprogramm FEF 2021

Categories: Allgemein, Gemeindeleben